Schuldnerberatung – Schuldenberatung

Nicht selten beginnt etwas wie ein Traum und endet dann in einer finanziellen Katastrophe. So kann es zum Beispiel einem Ehepaar gehen, was glücklich den Kaufvertrag für ein Haus unterschreibt, weil der Verkäufer glaubhaft erklärt hat, dass die Finanzierung sicher ist. Falls anschließend doch nicht alles so wie geplant läuft, dann sitzt das Ehepaar in der Schuldenfalle und ein Anwalt muss helfen.

Überschuldung ist keine Seltenheit

In Deutschland ist jeder zehnte Bürger überschuldet, in der Hauptstadt Berlin ist es sogar jeder achte Bürger. Mietschulden und Handyschulden, Kredite und Bürgschaften führen dazu, dass viele nicht mehr zahlungsfähig sind. Ein Rechtsanwalt für Schulden kann die letzte Rettung vor dem kompletten finanziellen Ruin sein. Oft sind es mehrere Faktoren, die gleichzeitig stattfinden und für einen hohen Berg an Schulden sorgen. Der Verlust des Arbeitsplatzes, eine Scheidung oder eine lange Krankheit sowie der falsche Umgang mit Geld sorgen dafür, dass ein Rechtsanwalt für Schulden tätig werden muss.

Wann ist es sinnvoll, sich an einen Anwalt zu wenden?

Reicht das monatliche Einkommen nicht mehr zum alltäglichen Leben, dann sollten die Betroffenen sich so schnell wie möglich um Hilfe bemühen. Ein Rechtsanwalt für Schulden ist in diesen Fällen der richtige Ansprechpartner und eine fachkundige Hilfe. Je früher der Anwalt aufgesucht wird, umso einfacher wird es, professionelle Hilfe zu bekommen. Den meisten Menschen, die überschuldet sind, fällt dieser Schritt nicht leicht, aber den sprichwörtlichen Kopf in den Sand zu stecken, ist in dem Fall die völlig falsche Entscheidung. Der Gang zum Anwalt ist der erste Schritt in eine Zukunft ohne Schulden, selbst wenn dieser Schritt schwerfällt.

Den richtigen Anwalt finden

Wer überschuldet ist und nach dem richtigen Anwalt sucht, sollte sich an einen kompetenten Anwalt wenden. Viele Anwälte bieten eine kostenfreie Erstberatung an und Schuldner sollten diesen Termin nutzen, um alle wichtigen Fragen zu stellen. Ein Rechtsanwalt für Schulden kostet allerdings Geld und dementsprechend scheuen sich viele Betroffene, schon wieder eine finanzielle Verpflichtung einzugehen. Trotzdem ist ein Anwalt eine gute Wahl, denn er kennt sich mit den juristischen Seiten einer privaten Insolvenz am besten aus. Wichtig ist es aber, darauf zu achten, dass alle anwaltlichen Kosten stets transparent sind, damit es später keine unschönen Überraschungen gibt.

Schuldnerberatung – Schuldenberatung

Immer mehr Menschen in Deutschland sind überschuldet. Vielfach sind es junge Leute, die den Überblick über ihre Finanzen verloren haben und denen nur noch eine Schuldenberatung helfen kann. Die Schuldnerberatung ist nicht selten der einzige Ausweg, um finanziell wieder auf die Beine zu kommen. Was genau macht eine Schuldnerberatung eigentlich und wie effektiv ist eine solche Beratung?

Die Aufgaben einer Schuldnerberatung

Wem die Schulden über den Kopf wachsen, der ist gut beraten, sich an eine professionelle Schuldnerberatung zu wenden, bevor der Schuldenberg noch höher wächst. Die Schuldnerberatung wird sich zunächst einen genauen Überblick über die Schulden im Einzelnen verschaffen und anschließend auf dieser Basis einen sogenannten Schuldenbereinigungsplan erstellen. Auf Wunsch nimmt die Schuldenberatung auch Kontakt zu den Gläubigern auf, um so eine Einigung zu erzielen, damit die Schulden nach und nach abgebaut werden können.

Hilft die Schuldnerberatung auch bei einer privaten Insolvenz?

Viele Schuldenberatungsstellen bieten auch eine Beratung bei einer Privatinsolvenz an. In diesem Fall kann die Schuldenberatung dem Klienten helfen, einen entsprechenden Antrag aufzusetzen. Nur wenn die erforderlichen Bescheinigungen über den gescheiterten Versuch einer Einigung zur Regulierung der Schulden vorliegen, ist eine Privatinsolvenz überhaupt möglich.

Welche Schuldenberatungen gibt es?

Es gibt sowohl öffentliche als auch ehrenamtliche und staatliche Schuldenberatungen. Sie alle haben aber das gleiche Ziel: Sie wollen Menschen, die überschuldet sind, dabei helfen, die Schulden abzubauen und zudem verhindern, dass neue Schulden gemacht werden. Wer es aus eigener Kraft nicht schafft, den Schuldenberg abzutragen, ist gut beraten, sich an eine der Schuldenberatungen zu wenden.

Was zeichnet eine gute Schuldenberatung aus?

Eine gute Schuldnerberatung steht ihren Klienten mit Rat und Tat zur Seite. Sie bietet Hilfe in juristischer, in organisatorischer und psychologischer Hinsicht an. Die Schuldnerberatung möchte für ihren Klienten nicht nur die Schuldenfreiheit, es ist zudem das Ziel, dass die Lebenshaltungskosten trotz der Verschuldung immer gedeckt werden können. Damit die Schuldenberatung wirklich helfen kann, ist es wichtig, dass der Schuldner dem Schuldenberater alle erforderlichen Unterlagen zur Verfügung stellt, wie zum Beispiel Rechnungen, Mahnungen oder Briefwechsel mit Anwälten. Ebenso wichtig ist es, dass er, was die Höhe seiner aktuellen Verschuldung angeht, stets die Wahrheit sagt, denn nur in dem Fall kann die Schuldenberatung wirklich helfen.

KEINE WARTEZEIT

UNVERBINDLICHE ANFRAGE

  • Kostenloses Erstberatungsgespräch
  • Keine Wartezeit
  • Persönlicher Ansprechpartner
  • Schuldenfrei in 36 Monaten? Möglichkeit prüfen lassen.
  • SSL verschlüsselte Übergabe

Kurzfristige Termine - Kein Problem!